Kongress

In Kürze werden wir hier das Programm zum ONLINE-Kongress und -Workshop präsentieren.

Terminankündigung 2021

Alle Informationen

21. und 22. Juni 2021

Sieger 2020

Details zur virtuellen Teilnahme

Teilnahmedetails

Teilnahmegebühr #virtuell

Sponsoren und Aussteller

Anmeldung

Melden Sie sich jetzt direkt für Juni 2021 an. Wir freuen uns auf Sie!

Referent*innen 2021

Dr.

Oliver Grünberg

Vorstandsvorsitzender, Volkswagen Slovakia a.s. ,Werk Bratislava, Slowakei

Bernd Hausler

General Manager Division Production Position Sensor, ifm electronic gmbh , Werk Tettnang Bechlingen

Dr.

Johannes Holtbruegge

Senior Manager Digital Transformation, Henkel Global Supply Chain BV, Amsterdam

Dr.

Stefan Kozielski

Werkleiter, Henkel Global Supply Chain BV, Werk Düsseldorf

Dr.

Marc Lakner

Partner & Managing Director, Co-Leiter Operations Practice EMEA, Kearney

Matija Petrin

Managing Director responsible for Technology in Factory Nazarje, BSH Hišni aparati d.o.o. Nazarje

Andreas Voll

COO, IWC Schaffhausen Branch of Richemont International S.A., Manufaktur Schaffhausen, Schweiz

Thomas Zimmermann

Director Value Stream Beverage, BSH Hišni aparati d.o.o., Nazarje

Kontakt

SV Veranstaltungen Bereichsleitung

Franziska Blume

SV Veranstaltungen Sponsoring & Fachausstellung

Alexandra Nämack

SV Veranstaltungen Konferenzmanagerin

Kathrin Schricker

Fachbeirat

Jörg Cwojdzinski

Vice President Supply Chain Management, ASM Assembly Systems Gmbh & Co. Kg, München

Katrin Fricke

Director Production, Diehl Controls, Werk Wangen im Allgäu

Prof. Dr.-Ing.

Evi Hartmann

Inhaberin des Lehrstuhls für Supply Chain Management an der Universität Erlangen-Nürnberg, Nürnberg

Johann Kraus

Werkleiter, Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG

Prof. Dr.-Ing.

Uwe Loos

ehemals Vorstandsvorsitzender der FAG Kugelfischer AG, Schweinfurt, und der DEKRA AG, Stuttgart

Roman Löw

ehemals Werkleiter und Vorstand in der Automobilindustrie; derzeit als Berater, Coach und Interimsmanager in namenhaften Industrieunternehmen tätig

Prof. Dr.-Ing. habil.

Reimund Neugebauer

Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft, München

Heinrich Nottbohm

ehemals Werkleiter Motorenwerk Chemnitz, Volkswagen Sachsen GmbH

Torsten Ratzmann

Geschäftsführer, egeplast international Gmbh

Dr.

Bernd Schmidt

VP Operations Strategy, ABB Transformers, Oerlikon

Prof. Dr.-Ing., Dipl.-Wirt. Ing.

Günther Schuh

Direktor des Werkzeugmaschinenlabors WZL der RWTH Aachen und des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnologie IPT

Peter Wiedemann

Vorstand Technik, Rational AG

Rückblick | Berichte aus dem Maschinenraum

24.09.20 Alfred Kärcher SE & Co. KG – Werk Bühlertal

Am 24.9.2020 wurde die Fabrik des Jahres-Trophäe in der Kategorie „Hervorragende Standortentwicklung“ an Alfred Kärcher SE & Co. KG – Werk Bühlertal im Rahmen eines Online-Events übergeben. Mattias Wida, Werkleiter und Wolfgang Thomar, Executive Vice President Factories Germany and Factory Engineering nahmen die Auszeichnung von Dr. Marc Lakner, Partner, Kearney entgegen.

01.10.2020 HOMAG Plattenaufteiltechnik GmbH – Werk Calw-Holzbronn

Am 1.10. war das Team des Fabrik des Jahres-Wettbewerbs in Calw-Holzbronn zu Gast. Im Werk HOMAG Plattenaufteiltechnik GmbH nahm Jens Held, Werkleiter, die Auszeichnung „Hervorragende Kleinserienfertigung“ in Empfang. Herr Held hielt im Rahmen der Webinarreihe „Bericht aus dem Maschinenraum“ einen spannenden Vortrag zum Thema „ Konsequente Fließfertigung bei kleinen und mittleren Stückzahlen“.

15.10.20 J.M. Voith SE & Co. KG – Werk Garching

Hochkarätige Vertreter des Voith Werkes Garching nahmen am 15.10.2020 die Auszeichnung „Standortsicherung durch Digitalisierung“ im Rahmen des Wettbewerbs Fabrik des Jahres entgegen. Dr. Mark Lakner, Partner, Kearney übergab den Preis an den Werkleiter Steffen Krippendorf. Gemeinsam mit seiner Kollegin Frau Silvia Kubiak, Senior Vice President Industrial Engineering, und Herrn Dr. Mathias Mörtl, Executive Vice President & COO, stellte Herr Krippendorf den Voith-Weg der Digitalisierung vor und betonte besonders die herausragende Teamleistung aller beteiligten Mitarbeiter.

Pressebericht auf konstruktion-industrie.com

12.11.2020 – Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG – Werk Würzburg

In einer neuen Ausgabe des „Berichtes aus dem Maschinenraum“ übergaben am 12.11.2020 Dr. Marc Lakner, Kearney und Franziska Blume, SV Veranstaltungen den Fabrik des Jahres-AWARD in der Kategorie „ Hervorragendes Produktionsnetzwerk“ an die Firma Brose, Werk Würzburg. Bernd Kaufer, Werk-/Standortleitung, Thomas Spangler, Geschäftsführer Technik der Brose Unternehmensgruppe sowie Thomas Rumpel, Leiter Produktionssystem & KVP hielten gemeinsam einen spannenden Vortrag darüber, was sich Brose für die Fabrik 2025 vorgenommen hat. Dabei wurde deutlich, wie innovativ das Werk Würzburg im Standorteverbund ist und wie vor allem der Teamgeist, die Diziplin und der Leistungswille der Mitarbeiter das Werk voran bringt. Der Beitrag ist in Kürze für die Teilnehmer des Webinars im Downloadbereich zu finden.

26.11.2020 – Fabrik des Jahres-Gewinner

Am 26.11. fand die nunmehr letzte Preisübergabe an die Fabrik des Jahres-Gewinner im Rahmen einer Online-Veranstaltung statt. Über 90 Teilnehmer verfolgten die Präsentationen der Sieger-Firmen sowie die Start up Challenge, in der 5 innovative junge Unternehmen gegeneinander antraten. Harald Förster, CEO der ELESTA GmbH und sein Team erhielten die Trophäe zum verdienten Sieg in der Kategorie GEO-AWARD. Herr Förster ging auf die Herausforderungen der Produktion an einem Hochlohnstandort wie der Schweiz ein, insbesondere aber auch auf die Teamleistung und die wichtigen Schritte, die ausschlaggebend zum Sieg führten.

Den Gesamtsieg im Rahmen des Wettbewerbs Fabrik des Jahres nahm Herr Dr. Stefan Geyer, Director Operations der Mercedes-AMG GmbH im Namen seines Teams entgegen.

Das sich bei AMG alles um Leidenschaft, PS und Performance dreht, wurde in der Präsentation von Herrn Dr. Geyer deutlich. Auf einer neuen Produktionslinie entsteht der AMG Vierzylinder-Motor M139. Mit bis zu 421 PS Leistung ist der komplett neu entwickelte 2,0-Liter-Motor das stärkste in Serie gefertigte Vierzylinder-Turbotriebwerk der Welt. Beeindruckend vor allem war, wie AMG das Prinzip „One Man One Engine“ mit Industrie 4.0. neue gedacht hat.

Wir gratulieren herzlich der Firma SEMODIA, dem Sieger der Start up Challenge! (Erfahren Sie online mehr über den Sieger)

Rückblick